0,00 €
Währung
0

Datenschutz-Grundverordnung für DocSimon E-Shop


I. Allgemeine Bestimmungen


1.   Zweck dieser Datenschutz-Grundverordnung von DocSimon E-Shop (nachfolgend "Richtlinie" genannt) besteht darin, eine detaillierte Erklärung der Bedingungen für die Verarbeitung personenbezogener Daten durch ČESKÁ LÉKÁRNA HOLDING, as, USt-ID: 28511298, mit dem Sitz Nové sady 996/25, Staré Brno, 602 00 Brno, Tschechische Republik, eingetragen im Handelsregister des Landgerichts in Brno, Abschnitt B, Einlage 6919 (nachfolgend "Verantwortlicher " genannt), während des Betriebs von DocSimon E-Shop, der sich auf der Domain www.docsimon.de befindet (nachfolgend "E-Shop" genannt) abzugeben. Der Verantwortliche bestimmt den Zweck und die Art und Weise der Verarbeitung persönlicher Informationen im E-Shop. Neben dem Betrieb des E-Shops betreibt der Verantwortliche in der Tschechischen Republik ein Netzwerk von Apotheken und Ausgabestellen für medizinische Geräte Dr.Max (nachfolgend "Apotheke" genannt).

2.   Während des Betriebs des E-Shops sind personenbezogene Daten des Kunden, der eine natürliche Person ist und die den Kauf oder die Reservierung der Waren im E-Shop ausführt (nachfolgend "Kunde" oder "Subjekt" genannt), verarbeitet. Personenbezogene Daten sind Informationen über die benannte oder identifizierbare Dateneinheit. Ein Subjekt gilt als bestimmt oder identifizierbar, wenn ein Subjekt direkt oder indirekt identifiziert werden kann, insbesondere durch die Nummer, den Code oder ein oder mehrere Elemente, die für seine physische, physiologische, psychische, ökonomische, kulturelle oder soziale Identität spezifisch sind; zu den personenbezogenen Daten gehören beispielsweise Name, Vorname, E-Mail, Mobiltelefon; personenbezogene Daten können mit einer anderen personenbezogenen Information sowie einer Kaufpräferenz (nachfolgend "persönliche Daten" oder "Angabe" genannt) verknüpft sein.

3.   Die personenbezogenen Daten des Subjekts werden in Übereinstimmung mit diesen Richtlinien verarbeitet. Verarbeitung personenbezogener Daten ist jede Operation oder Gruppe von Operationen, die mit personenbezogenen Daten entweder automatisch oder manuell, unter Verwendung von Computerressourcen und anderen Mitteln  durchgeführt wird, insbesondere Sammlung, Speicherung auf Informationsträgern, Bereitstellung personenbezogener Daten, Modifizierung oder Änderung, Suche, Verwendung, Übertragung, Aufbewahrung, Sortierung oder Kombinierung, Blockierung und Beseitigung (nachfolgend "Verarbeiten" genannt).

4.   Das Subjekt muss vor dem Kauf der Waren oder Erteilung der Zustimmung diese Richtlinien sorgfältig durchstudieren. Wenn das Subjekt unter diesen Richtlinien einige Punkte oder Bedingungen nicht versteht, kann es sich an den unten erwähnten Kontakt des Verantwortliches wenden.

5.   Der Verantwortliche behandelt die bereitgestellten personenbezogenen Daten mit äußerster Sorgfalt. Personenbezogene Daten werden von dem Verantwortlichen transparent und in Übereinstimmung mit den geltenden gesetzlichen Vorschriften verarbeitet.

6.   Der Verantwortliche sammelt nur die personenbezogenen Daten, die er tatsächlich für den beabsichtigten Zweck benötigt. Der Verantwortliche tut alles, um die Verarbeitung kontinuierlich zu bewerten, sei es in Bezug auf die Sicherheit, die Minimierung personenbezogener Daten, Transparenz, Korrektheit und Rechtmäßigkeit. Der Verantwortliche hält sich an den Grundsatz der Verantwortung, Integrität, Vertraulichkeit, Genauigkeit und Begrenzung der Speicherung.

7.   Während des Betriebs des E-Shops verarbeitet der Verantwortliche keine spezifischen Kategorien personenbezogener Daten wie Rasse oder ethnische Herkunft, politische Meinungen, Gewerkschaftszugehörigkeit, religiöse oder weltanschauliche Überzeugungen, Gesundheitszustand, Sexualleben oder sexuelle Orientierung. Beim Betrieb des E-Shops werden die vom Kunden angegebenen Daten über Arzneimitteln, Medizinprodukten und Lebensmitteln für besondere medizinische Zwecke (nachfolgend "Produkt" genannt) verarbeitet, diese Angaben geben jedoch keine Auskunft über die Gesundheit des Kunden, weil es nicht durch den Verantwortlichen bestimmt wird, für wen das Produkt bestimmt ist und es kann auch nicht während der Verarbeitung von diesen Angaben bestimmt werden. Wenn zum Beispiel ein Kunde ein Produkt bestellt, das für sein Familienmitglied bestimmt ist, wird eine Bestellung von dem Verantwortlichen mit den Kundenangaben aufgezeichnet, aber diese Tatsache zeigt nicht die Gesundheit dieses Kunden an.

8.   Diese Richtlinie ist gültig und effektiv ab dem 25.05.2018. Der Verantwortliche hat das Recht, diese Richtlinie bei Bedarf zu ändern, dies berührt jedoch nicht die Bedingungen der bereits genehmigten Bearbeitung. Bei Nutzung eines E-Shops muss der Kunde den Wortlaut der Richtlinie regelmäßig überprüfen.
 

II. Kontaktdaten des Verantwortliches


1.  Die Kontaktinformationen des Verantwortliches lauten wie folgt:
a)  [email protected]
b)  844 909 909 (der Anruf wird gemäß der Preisliste des jeweiligen Operators berechnet)
c)  ČESKÁ LÉKÁRNA HOLDING, a.s., Kontaktzentrum Dr. Max, Nové sady 996/25, 602 00 Brno, Tschechische Republik

2.   Der Verantwortliche hat einen Datenschutzbeauftragten ernannt, dessen Kontaktdaten lauten wie folgt:
a)  [email protected]
b)   ČESKÁ LÉKÁRNA HOLDING, a.s., Datenschutzbeauftragter, Nové sady 996/25, 602 00 Brno, Tschechische Republik


III. Verarbeitete personenbezogene Daten, Rechtsgrundlage, Zwecke und Bearbeitungszeit


1. Kauf von Waren
-  Für den Bestellungseingang, den Abschluss und die Erfüllung des Kaufvertrags verarbeitet der Verantwortliche die persönlichen Daten des Kunden in der folgenden Reihenfolge:
o  Name, Vorname, Telefonnummer und E-Mail-Adresse des Kunden;
o   Informationen über die bestellte Ware (Art, Menge, Preis);
o   Angaben über die gewählte Zahlungsmethode;
o   Angaben über die gewählte Art der Lieferung von Waren;
o   die Rechnungsadresse (Straße, Hausnummer, Stadt, Postleitzahl);
o   die Lieferadresse, wenn die Ware an eine vom Kunden angegebene Adresse gesendet wird und diese Adresse sich von der Rechnungsadresse unterscheidet;
o   Angabe, wo der Kunde die Ware abholen möchte, wenn der Kunde die Möglichkeit der persönlichen Abholung der Ware wählt;
o   Firmendetails, Firmen-Ident.-Nr. und Steuernummer, falls vom Kunden angegeben;
o   sonstige Anmerkungen zur Bestellung, wenn der Kunde dies angibt;
o   Eintrag über die Kommunikation zwischen dem Verantwortlichen und dem Kunden in Bezug auf den Kauf.
-   Die Zustimmung zur Verarbeitung personenbezogener Daten ist erforderlich, um die oben genannten Zwecke zu erfüllen. Die Verarbeitung personenbezogener Daten ist auch notwendig für die Durchführung von Maßnahmen, die vor dem Abschluss eines Vertrags und für die Erfüllung des Vertrags zwischen dem Kunden und dem Verantwortlichen getätigt wurden, um die Pflichten des Verantwortliches aufgrund der Gesetzgebung zu erfüllen, insbesondere aufgrund den Vorschriften für die Erbringung von Gesundheitsdienstleistungen, Drogenbehandlung und Verbraucherschutz; ebenfalls zum Schutz der legitimen Interessen des Verantwortliches, um nachzuweisen, dass die Aufsichtsbehörden während Inspektionen die Rechte des Verantwortliches verteidigt und ausgeübt haben.
-   Der Verantwortliche arbeitet mit den Daten, wie in Absatz III.1 erwähnt, für 5 Jahre nach dem Abschluss des Kaufvertrags. Steuerunterlagen, die personenbezogene Daten enthalten können, werden ab dem Ende des Besteuerungszeitraums, in dem die Transaktion stattfand, 10 Jahre aufbewahrt.

2. Reklamationen und Rücktritt vom Vertrag
-  Um die Reklamation eines Kunden zu bearbeiten, verarbeitet der Verantwortliche die personenbezogenen Daten des Kunden in den folgenden Bereichen:
o   Name und Vorname des Kunden;
o   die Kontaktdaten des Kunden (Wohnadresse, E-Mail-Adresse und / oder Telefonnummer);
o   Angaben zur reklamierten Ware, einschließlich des Kaufpreises der Ware und des Verkaufsdatums der Ware;
o   Angaben zu den Gründen für die Reklamation und dem Antrag des Kunden auf die Erledigung der Reklamation;
o   Angaben zum Datum, an dem die Reklamation bearbeitet wurde und die Art und Weise, in der sie bearbeitet wurde.
-   Tritt der Kunde von einem mit dem Verantwortlichen abgeschlossenen Vertrag zurück, bearbeitet der Verantwortliche die personenbezogenen Daten des Kunden in folgendem Umfang zum Zwecke der Bearbeitung der damit verbundenen Vorgänge:
o   Name und Vorname des Kunden;
o   Angaben über die Ware, auf die sich die Rücknahme bezieht, einschließlich des Kaufpreises der Ware und des Verkaufsdatums der Ware;
o   Angaben darüber, wie der Kunde zurückerstattet wird.
Wenn der Rücktritt vom Vertrag nicht direkt in der Apotheke gelöst wird, bearbeitet der Verantwortliche auch:
o   die Adresse des Wohnsitzes des Kunden;
o   Kontonummer des Kunden;
o   Kontaktinformationen des Kunden (E-Mail und / oder Telefonnummer).
-  Die Zustimmung zur Verarbeitung personenbezogener Daten ist erforderlich, um die oben genannten Zwecke zu erfüllen. Die Verarbeitung personenbezogener Daten ist auch für die Erfüllung eines zwischen dem Kunden und dem Verantwortlichen geschlossenen Vertrags erforderlich, um die gesetzlichen Pflichten des Verantwortliches, insbesondere die sich aufgrund den Vorschriften für die Erbringung von Gesundheitsdienstleistungen, Drogenbehandlung und Verbraucherschutz erheben, zu erfüllen ; auch zum Schutz der legitimen Interessen des Verantwortliches, um nachzuweisen, dass die Aufsichtsbehörden bei Inspektion die Rechte des Verantwortliches verteidigt und ausgeübt haben.
-  Eine Einwilligung zur Verarbeitung personenbezogener Daten ist daher obligatorisch und im Falle des Fehlens der erforderlichen Daten können die Rechte des Kunden, die sich aus einem mit dem Verantwortlichen geschlossenen Vertrag ergeben, nicht ausgeübt werden.
-   Der Verantwortliche arbeitet mit den Daten, wie in Absatz III.2 erwähnt, für 5 Jahre ab der Erledigung der Reklamation oder dem Rücktritt vom Vertrag.

3. Kundenkonto
-   Die Einrichtung eines Kundenkontos richtet sich nach den Nutzungsbedingungen des DocSimon-Kundenkontos (im Folgenden "Allgemeine Geschäftsbedingungen" genannt). Die Einrichtung eines Kundenkontos ist freiwillig und der Kunde kann auch im DocSimon E-Shop einkaufen, ohne ein Kundenkonto einzurichten.
-   Um ein Kundenkonto zu führen, behandelt der Verantwortliche die persönlichen Daten des Kunden in den folgenden Bereichen:
o   Name, Vorname, Telefonnummer und E-Mail-Adresse des Kunden;
o   Rechnungsadresse (Straße, Hausnummer, Postleitzahl, Stadt);
o   Lieferadresse, falls sie sich von der Rechnungsadresse unterscheidet;
o   Firmendetails, Firmen-Ident.-Nr. und Steuernummer, falls vom Kunden angegeben;
o   Angaben, die aufgrund den Einkäufen des Kunden im E-Shop ermittelt wurden (aufgeführt in Abschnitt III.1.)
-   Der Verantwortliche verarbeitet die in diesem Absatz III.3 genannten Daten bis das Kundenkonto gemäß den Allgemeinen Geschäftsbedingungen storniert wird.

4. Marketing
-  Wenn ein Kunde dem Verantwortlichen die Erlaubnis erteilt, seine persönlichen Daten zu Marketingzwecken zu verarbeiten, der Verantwortliche wird den Kunden mit Angeboten über Rabatte, Vorteile oder andere Aktionen und Informationen über die Produkte und Dienstleistungen des Verantwortliches oder anderer Personen ansprechen, wobei diese Angebote und Informationen auf die individuellen Interessen des Kunden angepasst sind. Diese Adressierung erfolgt insbesondere durch Versand von profilierten kommerziellen Mitteilungen auf elektronischem Wege (Telefon, E-Mail-Adresse), es können jedoch auch andere Wege (z. B. Website-Personalisierung) verwendet werden.
-   Innerhalb des angegebenen Zwecks werden die folgenden Vorgänge (Aktivitäten) insbesondere von dem Verantwortlichen ausgeführt:
o   Registrierung der Kunden, die ihre Zustimmung zur Verarbeitung personenbezogener Daten gemäß diesem Absatz III.4 gegeben haben;
o   Segmentierung für den Versand von geeigneten Angebote;
o   Segmentierung für den Versand von geeigneten Informationen;
o   Durchführung von Marktforschung und -bewertung sowie Kaufgewohnheiten von Kunden;
o   Personalisierung von www.docsimon.de Seiten;
o   Versand von Geschäftsnachrichten, die nach Kundenvorlieben profiliert sind;
o   Versand von Informationen über Gesundheit, Kosmetik und Körperpflege, einschließlich Einladungen zu Bildungsveranstaltungen und Vorschlägen für ergänzende Dienstleistungen;
o   Versand von sogenannten Transaktionsnachrichten bezüglich der erteilten Zustimmung, Möglichkeit der Beteiligung an den erweiterten Programmen des Verantwortliches.
-   Um den oben genannten Zweck zu erfüllen, erfolgt die Profilierung durch den Verantwortlichen (Segmentierung, insbesondere nach den Käufen, die der Kunde im E-Shop getätigt hat, gemäß seinen Präferenzen und entsprechend nach der Art und Weise, wie er die Webseite www.docsimon.de verwendet), um geeignete Angebote von dem Verantwortlichen auszuwählen und einen besseren Benutzerkomfort und die volle Funktionalität der Website für die Kunden zu gewährleisten.
- Die personenbezogenen Daten des Kunden werden in dem Umfang verarbeitet, der zur Erfüllung des oben genannten Zwecks erforderlich ist, und somit in folgendem Umfang:
o   Angaben, die aufgrund von Käufen gesammelt werden, die der Kunde im E-Shop getätigt hat (wie in Absatz III.1 aufgeführt);
o   Angaben über die Nutzung der Website www.docsimon.de;
o   Online-Identifizierungsdaten (z.B. IP-Adresse, MAC-Adresse, Geräte- oder Browser-Fingerabdruck);
o   Angaben über die Nutzung von Angeboten und Informationen, die von dem Verantwortlichen gesendet werden;
o   Angaben über die Teilnahme an Wettbewerben und Veranstaltungen des Verantwortliches;
o   Umfragedaten und Abfragen des Verantwortliches.
-   Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten ist eine informierte und freiwillige Zustimmung des Kunden, die dem Verantwortlichen für den oben genannten Zweck gegeben wird. Der Kunde ist berechtigt, diese Einwilligung jederzeit zu widerrufen (nähere Einzelheiten siehe Artikel V. dieser Richtlinien).
-   Der Kunde ist nicht verpflichtet, dem Verantwortlichen zu diesem Zweck personenbezogene Daten zur Verfügung zu stellen und die Zustimmung zu deren Verarbeitung zu erteilen. Wenn der Kunde seine Einwilligung zur Verarbeitung personenbezogener Daten nicht erteilt oder widerruft, wird der Kunde von dem Verantwortlichen nicht zu Marketingzwecken kontaktiert. Die Zustimmung ist nicht notwendig um Einkäufe im E-Shop zu tätigen.
-   Die persönlichen Daten des Kunden werden zu dem oben genannten Zweck verarbeitet, bis der Kunde die dem Verantwortlichen erteilte Einwilligung widerruft, jedoch nicht länger als 3 Jahre ab dem letzten Kauf, den der Kunde im E-Shop getätigt hat.
-  Nach dem Widerruf der Zustimmung werden die persönlichen Daten des Kunden aufgrund des berechtigten Interesses des Verantwortliches aufbewahrt, um die Einhaltung bei der Inspektionen, die von Aufsichtsbehörden durchgeführt werden können, nachzuweisen, sowie für die Verteidigung und Ausübung der Rechte des Verantwortliches, nur in dem Umfang die unbedingt notwendige Zeit.

5. Personalisierung der Website
-   Um die Dienstleistungen von höchster Qualität zu gewährleisten und Inhalte zu erstellen, die für den Kunden von Interesse sind, verarbeitet der Verantwortliche die persönlichen Daten des Kunden und verwendet diese, um die Website so zu personalisieren, dass sie den Interessen des Kunden so weit wie möglich entspricht. Diese Personalisierung besteht beispielsweise darin, die zuletzt angesehenen Waren anzuzeigen oder Waren zu entwerfen, die für den Kunden von Interesse sein könnten.
-   Die personenbezogenen Daten des Kunden werden in dem Umfang verarbeitet, der zur Erfüllung des oben genannten Zwecks erforderlich ist, und somit in folgendem Umfang:
o   E-Mail des Kunden;
o   Angaben über die Nutzung der Website www.docsimon.cz (Angaben über die Produktsuche und die Häufigkeit der Besuche vor Ort);
o   Online-Identifizierungsdaten (z. B. IP-Adresse, MAC-Adresse, Geräte- oder Browser-Fingerabdruck).
-   Die Rechtsgrundlage für eine solche Verarbeitung ist das berechtigte Interesse des Verantwortliches.
-   Die persönlichen Daten des Kunden werden für den oben genannten Zweck für 45 Tage ab dem letzten Kauf des Kunden im E-Shop verarbeitet.

6. Weiterleitung an Preisvergleichsseiten
-  Wenn ein Kunde dem Verantwortlichen die Zustimmung gibt, die Kaufdaten weiterzugeben, um die Kundenzufriedenheit zu ermitteln, gibt der Verantwortliche die E-Mail- und Kaufinformationen (Art, Menge und Preis) des Kunden an die Preisvergleichsseiten Heureka.cz und Zboží.cz weiter.
-  Das Heureka Shopping-Portal wird von der Heureka Shopping s.r.o., Firmen ID: 02387727, mit dem Sitz Karolinská 650/1, Karlín, 186 00 Prag 8, Tschechische Republik betrieben, eingetragen im Handelsregister des Stadtgerichts in Prag, Abschnitt C, Einlage Nr. 218977.
-   Das Einkaufsportal Zboží.cz wird von Seznam.cz, a.s., Firmen ID: 26168685, mit Sitz in Prag 5 - Smíchov, Radlická 3294/10, Postleitzahl 15000, Tschechische Republik betrieben, eingetragen im Handelsregister des Stadtsgerichts in Prag, Abschnitt B, Einlage Nr. 6493.


IV. Verarbeitungsmethoden, Verarbeiter und Empfänger


1.   Die personenbezogenen Daten werden automatisch oder manuell von den eigenen Angestellten des Verantwortliches oder von den berechtigten Personen verarbeitet, die von dem Verantwortlichen durch Abschluss eines Vertrags über die Verarbeitung personenbezogener Daten bevollmächtigt wurden (diese Person wird nachfolgend als "Verarbeiter" genannt). Die Verarbeitung erfolgt ebenfalls mittels Computertechnologie.

2.  Das Subjekt erkennt an, dass der Verantwortliche den Verarbeiter für den Zugriff auf den notwendigen Umfang personenbezogener Daten des Unternehmens zur Erfüllung seiner Aufgabe nutzt. Es sind hauptsächlich Verarbeitern aus den folgenden Kategorien:
-   Buchhalter, Wirtschaftsprüfer, juristische Dienstleistungen;
-  IT-Dienstleister;
-   Personen, die am Marketing beteiligt sind;
-   Personen, die mit der Verarbeitung von Druckmaterial befasst sind;
-   Personen, die an der Entwicklung, dem Verkauf und dem Service von Apothekensystemen beteiligt sind;
-   Personen, die an der Entwicklung und Implementierung von Geschäftssystemen beteiligt sind;
-   Entwickler von Web- und Mobilen Applikationen;
-   Personen, die an Online-Kommunikation beteiligt sind, einschließlich Kommunikation in sozialen Netzwerken;
-   Personen, die an Umfragen zur Kundenzufriedenheit beteiligt sind.

3.   Die personenbezogenen Daten des Unternehmens können auch an andere Empfänger weitergegeben werden, die am Betrieb des Online-Shops beteiligt sind. Diese Empfänger sind insbesondere solche, die Apotheken oder Apotheken von Dr.Max-Medizinprodukten in der Tschechischen Republik betreiben oder für den Transport von Sendungen sorgen oder die vom Kunden gewählte Methode der Zahlung von Waren betreiben.

4.   Eine aktuelle Liste der Empfänger, einschließlich der Verarbeiter, kann bei den in Artikel II Absatz 1 dieser Leitlinien genannten Kontaktstellen des Verantwortliches angefordert werden.

5.   Die personenbezogenen Daten wurden gemäß den einschlägigen Rechtsvorschriften an Behörde weitergeleitet, die berechtigt sind diese personenbezogene Daten zu erhalten. Die Verarbeitung personenbezogener Daten durch diese Behörden muss zum Zweck der Verarbeitung den geltenden Datenschutzbestimmungen entsprechen.
 

V. Anwendung der Rechte, Widerruf der Zustimmung


1.   Bei Anfragen, Anmerkungen oder Anträgen bezüglich der Verarbeitung personenbezogener Daten, einschließlich des Widerrufs der Zustimmung für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten, kann sich das Subjekt an den Kontakt des Verantwortliches gemäß Artikel II (1) dieser Richtlinie wenden.

2.   Wird die Anfrage oder der Antrag zur Verarbeitung personenbezogener Daten nach dem vorstehenden Absatz nicht zufriedenstellend beantwortet oder falls das Subjekt eine andere Anfrage hat, kann sich das Subjekt an den Datenschutzbeauftragten auf den in Artikel II Absatz 2 dieser Richtlinie genannten Kontakten wenden.

3.   Die Beendigung des Versands von kommerziellen Mitteilungen auf elektronischem Wege kann das Subjekt auch auf die in jeder einzelnen kommerziellen Mitteilung angegebene Weise beantragen.

4.   Antrag, Anfrage, Widerruf der Zustimmung, Ausübung eines Rechts, Anforderung um Zugang oder sonstige Anfragen eines Subjekts werden von dem Verantwortlichen unverzüglich nach Erhalt, in begründeten Fällen, innerhalb eines Monats bearbeitet. Diese Frist kann bei Bedarf und angesichts der Komplexität und Anzahl der Anträge um weitere zwei Monate verlängert werden. Der Widerruf der Zustimmung zum Versand der kommerziellen Mitteilungen über elektronische Kontakte (Telefon, E-Mail-Adresse) wird unverzüglich, spätestens jedoch innerhalb von 7 Kalendertagen, bearbeitet.

5.   Erforderlichenfalls kann der Verantwortliche zusätzliche Informationen für die Zuordnung einer Person zu einem bestimmten Subjekt verlangen, wenn er sich mit den Anforderungen laut Artikel V dieser Richtlinie befassen wird. In begründeten Fällen, um Schutz der Subjektrechte zu versichern, kann die zusätzliche Kontrolle / Überprüfung der Identifizierung des Antragstellers erforderlich sein.

6.   Die Aufsichtsbehörde für den Schutz personenbezogener Daten ist das Amt für den Schutz personenbezogener Daten, dessen Kontaktdaten unter www.uoou.cz verfügbar sind. Ein Subjekt ist berechtigt, eine Beschwerde bei der Aufsichtsbehörde einzureichen.


VI. Detaillierte Belehrung zu den Rechten


1. Zugangsrecht
-   Das Subjekt hat das Recht, von dem Verantwortlicher eine Bestätigung zur Verarbeitung seiner persönlichen Daten zu erhalten, und wenn dies der Fall ist, hat das Subjekt das Recht, Informationen über den Zweck, Kategorien, Ressourcen, Empfänger, Bearbeitungszeit, Recht auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung, Widerspruch und Unterstellung einer Beschwerde durch die Aufsichtsbehörde zu verlangen.
-   Der Verantwortliche hat einige Maßnahmen eingeführt, um jedem Subjekt alle Informationen und Mitteilungen über die Verarbeitung personenbezogener Daten zur Verfügung zu stellen. Der Verantwortliche wird die Informationen elektronisch oder in schriftlicher Form bereitstellen.
-  Der Verantwortliche lehnt nicht ab, den Antrag des Subjekts bei der Ausübung der Rechte des Subjekts zu akzeptieren, es sei denn, der Verantwortliche kann die Identität des Subjekts, auf die sich die Daten beziehen, nicht zuverlässig identifizieren.
-  Alle Informationen, Mitteilungen und Handlungen sind kostenlos. Wenn die von einem Subjekt angereichter Antrag als offensichtlich unangemessen oder unbegründet beurteilt werden, insbesondere wenn sie wiederholt werden, kann der Verantwortliche entweder (i) eine angemessene Gebühr erheben, wobei die mit der Bereitstellung der erforderlichen Informationen verbundenen Verwaltungskosten zu berücksichtigen sind; oder (ii) Anfrage widerrufen.
-   Hat der Verantwortliche berechtigte Zweifel an der Identität der natürlichen Person, die den Antrag gestellt hat, kann er die zusätzlichen Informationen verlangen, die zur Bestätigung des Subjekts erforderlich sind.

2. Recht auf Berechtigung
-  Das Subjekt hat das Recht, von dem Verantwortlichen unverzüglich die Berichtigung ihm betreffender unrichtiger personenbezogener Daten zu verlangen.
-  Unter Berücksichtigung der Zwecke der Verarbeitung hat das Subjekt das Recht, die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten – auch mittels einer ergänzenden Erklärung – zu verlangen.

3. Recht auf Löschung ("Recht auf Vergessenwerden")
-   Das Subjekt hat das Recht, von dem Verantwortlichen zu verlangen, dass sie betreffende personenbezogene Daten unverzüglich gelöscht werden, und der Verantwortliche ist verpflichtet, personenbezogene Daten unverzüglich zu löschen, sofern einer der folgenden Gründe zutrifft:
(a)   Die personenbezogenen Daten sind für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig;
(b)   Das Subjekt widerruft seine Einwilligung, aufgrund welcher sich die Verarbeitung von personenbezogenen Daten stützt, und es fehlt an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung;
(c)   Das Subjekt widerspricht der Verarbeitung (laut den unten genannten "Widerspruchsrecht") und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor;
(d)  Die personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet;
(e)   Die Löschung der personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten erforderlich, dem der Verantwortliche unterliegt;
(f)  Bei einem Angebot von Diensten der Informationsgesellschaft, das einem Kind direkt gemacht wird, ist die Verarbeitung der personenbezogenen Daten des Kindes rechtmäßig, wenn das Kind das sechzehnte Lebensjahr vollendet hat. Hat das Kind noch nicht das sechzehnte Lebensjahr vollendet, so ist diese Verarbeitung nur rechtmäßig, sofern und soweit diese Einwilligung durch den Träger der elterlichen Verantwortung für das Kind oder mit dessen Zustimmung erteilt wird.
-   Das obige gilt nicht, soweit die Verarbeitung erforderlich ist:
a)   zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information;
b)   zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, die die Verarbeitung nach dem Recht der Union oder der Mitgliedstaaten, dem der Verantwortliche unterliegt, erfordert, oder zur Wahrnehmung einer Aufgabe, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde;
c)  aus Gründen des öffentlichen Interesses im Bereich der öffentlichen Gesundheit;
d)  für im öffentlichen Interesse liegende Archivzwecke, wissenschaftliche oder historische Forschungszwecke oder für statistische Zwecke, sofern das oben genannte Recht die Verwirklichung der Ziele dieser Verarbeitung unmöglich macht oder ernsthaft beeinträchtigt; oder
e)  zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

4. Recht auf Einschränkung der Verarbeitung
Das Subjekt hat das Recht, von dem Verantwortlichen eine Bearbeitungsbeschränkung die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen, wenn eine der folgenden Voraussetzungen gegeben ist:
a)   die Richtigkeit der personenbezogenen Daten von dem Subjekt bestritten wird, und zwar für eine Dauer, die es dem Verantwortlichen ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen;
b)   die Verarbeitung unrechtmäßig ist und das Subjekt die Löschung der personenbezogenen Daten ablehnt und stattdessen die Einschränkung der Nutzung verlangt;
c)   der Verantwortliche die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger benötigt, das Subjekt sie jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigt, oder;
d)   das Subjekt Widerspruch gegen die Verarbeitung, solange noch nicht feststeht, ob die berechtigten Gründe des Verantwortliches gegenüber dem Subjekt überwiegen.
-   Wurde die Verarbeitung unter dem oben genannten "Recht auf Einschränkung der Verarbeitung" eingeschränkt, so dürfen diese personenbezogenen Daten mit Ausnahme der Speicherung nur mit Einwilligung des Subjekts oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person oder aus Gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses der Union oder eines Mitgliedstaats verarbeitet werden.

5. Recht auf Datenübertragbarkeit
-   Das Subjekt hat das Recht, die sie betreffenden personenbezogenen Daten, die sie einem Verantwortlichen bereitgestellt hat, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten, und sie hat das Recht, diese Daten an einen anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch den Verantwortlichen, dem die personenbezogenen Daten bereitgestellt wurden, zu übermitteln, sofern
(a)   die Verarbeitung auf der Einwilligung oder auf dem Vertrag basiert; oder
(b)   die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt.
-  Der Gegenstand von "Rechte auf Datenübertragbarkeit" sind nicht die Daten, die durch die Aktivität des Verantwortliches erhalten werden.
-   Bei der Ausübung ihres Rechts auf Datenübertragbarkeit hat das Subjekt das Recht, die personenbezogenen Daten, soweit dies technisch machbar ist, direkt von einem Verantwortlichen an einen anderen Verantwortlichen übermitteln zu lassen.
-   Das "Recht auf Datenübertragbarkeit" hat keinen Einfluss auf das vorstehende "Recht auf Löschung".
-   Das "Recht auf Datenübertragbarkeit" darf die Rechte und Freiheiten anderer nicht beeinträchtigen.

6. Widerspruchsrecht
-  Das Subjekt hat das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung sie betreffender personenbezogener Daten, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling.
-   Werden personenbezogene Daten verarbeitet, um Direktwerbung zu betreiben, so hat das Subjekt das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung sie betreffender personenbezogener Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen; dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht.
-   Das Subjekt hat das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, gegen die sie betreffende Verarbeitung sie betreffender personenbezogener Daten, die zu wissenschaftlichen oder historischen Forschungszwecken oder zu statistischen Zwecken erfolgt, Widerspruch einzulegen, es sei denn, die Verarbeitung ist zur Erfüllung einer im öffentlichen Interesse liegenden Aufgabe erforderlich. Der Verantwortliche verarbeitet die personenbezogenen Daten nicht mehr, es sei denn, er kann zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die die Interessen, Rechte und Freiheiten des Subjekts überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

7. Automatisierte Entscheidungen im Einzelfall einschließlich Profiling
-   Das Subjekt hat das Recht, nicht einer ausschließlich auf einer automatisierten Verarbeitung – einschließlich Profiling – beruhenden Entscheidung unterworfen zu werden, die ihr gegenüber rechtliche Wirkung entfaltet oder sie in ähnlicher Weise erheblich beeinträchtigt.
-   Die vom Verantwortlichen vorgenommene Profilerstellung hat keine rechtlichen Auswirkungen auf das Subjekt und beeinflusst sie auch nicht wesentlich.
 

Státní ústav pro kontrolu léčiv, Šrobárova 48, 100 41 Praha 10, www.sukl.cz

Meldung von Nebenwirkungen
© Česká lékárna Holding a.s. Alle Rechte vorbehalten.

info  Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.